Smartphone-Demokratie

Wir gehen davon aus, dass einen offene Gesellschaft ihre Konflíkte auf der symbolischen Ebene lösen soll. Ideen sollen sich gegenseitig bekämpfen, aber die Träger*innen der Idee, also die Menschen dahinter, müssen unverehrt bleiben. Bei einem Workshop der Veranstaltungsreihe Rein in die Debatte« haben wir uns mit dem Phänomen Hasskommentare und Fakenews auseinander gesetzt und dabei mit der Videoaufzeichnung eines Vortrages von Linus Neumann, Sprecher des Chaos-Computerclub, gearbeitet.

Sie ändern ihre Meinung nicht. (1. Teil Video Linus Neumann bis 22:15)

Als Troll wird bezeichnet, wer Beiträge verschickt, mit denen erkennbar nur provoziert werden soll, ohne einen wirklichen Beitrag zur Diskussion zu leisten. Trolle wollen Diskussionen um ihrer selbst willen auslösen oder betreiben und sind oft nicht wirklich am Thema interessiert. Sie freuen sich über wütende Antworten, diskreditieren Meinungen und sabotieren Diskussionen, indem sie eine unangenehme Atmosphäre schaffen wird. Andere Trolle sehen sich selbst Warnende, die auf gesellschaftliche Missstände hinweisen und sich gegen eine vermeintliche Mehrheitsmeinung stellen. Sie werden zu „Hatern“, die ohne Rücksicht auf Moral verbal um sich schlagen und dabei Minderheiten attakieren. Mit jedem Like wächst die individuelle Bestätigung und Befriedigung für den Troll.

Wirksame Kontrolle (2. Teil Video Linus Neumann – ab 22:15 bis 30:00)

Methoden des Hellbanning und Shadowbanning werden erklärt. MarkTroll ist zum Beispiel ein einfaches WordPress-Plugin, um unerwünschte Kommentare zu verbannen. Trolldrossel können auch durch geschickte Captchas erreicht werden.

Fazit: Trolle und Hater müssen mit ihren eigenen Waffen geschlagen werden. Hierzu kann man sich anonyme Accounts zulegen. Wichtig ist, nicht kampflos das Feld zu räumen. Dabei ist es wichtig, die normalen Kommentator*innen zur Widerrede zu ermuntern und ihre Beiträge zu honorieren. Linus Neumann meint,
Aufmerksamkeit für Idioten ist gut! Man muss dem Troll genug Seil geben, damit er sich selbst daran erhängt!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.