Twitter, Facebook und Co.

Workshop über Soziale Netzwerke in der politischen Arbeit für die Petra-Kelly-Stiftung Bayern im Oktober 2009

Twitter und Facebook haben eine sehr hohe politische Relevanz. Dabei sind zwei Faktoren von besonderer Bedeutung:

  • Twitter und Facebook gehören zu den wachstumsstärksten Internetdiensten
  • und sie sind wesentlich stärker als andere Angebote auf die Kommunikation von Nachrichten, Meinungen und Inhalten ausgerichtet.

Zentrales Ziel beider Dienste ist die Darstellung der Aktivitäten der Mitglieder. Diese schreiben über ihre Interessen und ihr soziales Umfeld, das ebenfalls diese Dienste nutzt, kann ihre Aktivitäten und Äußerungen verfolgen, diese kommentieren und weiterverbreiten. Die Informationsverbreitung wirkt dabei durch soziale Komponenten wesentlich nachhaltiger als es ein Flyer oder ein Plakat jemals kann. Denn die Empfehlung einer Freundin oder eines Freundes wird sicher aufmerksamer gelesen, als ein im Briefkasten gefundener Werbetext.
Wie die soziale Vernetzung funktioniert und wie sie sich im Kontext von eigenen politischen Aktivitäten einsetzen lässt, haben wir im Workshop gezeigt.

Workshopleitung: Susanne Thoma

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.